Tamedia wechselt auf Google Apps for Work

22. Feb 2016

Tamedia ist eine Schweizer Mediengruppe mit Sitz in Zürich. Mit ihren Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften, Onlineplattformen sowie Druckzentren gehört Tamedia zu den führenden Medienunternehmen der Schweiz. Die Medien von Tamedia leisten mit ihrer unabhängigen Berichterstattung und ihren kritischen Recherchen einen wichtigen Beitrag zur Meinungsbildung und sorgen mit unterhaltsamen Geschichten aus allen Lebensbereichen für Gesprächsstoff. Das Unternehmen wurde 1893 gegründet und ist seit 2000 an der Schweizer Börse kotiert.

Die Führerschaft im digitalen Markt anstrebend, sollen auch die internen Arbeitsweisen und Prozesse von Tamedia von einer zunehmenden Digitalisierung – unabhängig von Gerät, Netzwerk, Programm und Zeit – profitieren. Mit dem Programm New Way of Working hat Tamedia dazu die entsprechende Initiative gestartet. Eines der zentralen Ziele dieses Programms ist Modernisierung der Kommunikations- und Kollaborationsplattform. Im gleichen Zug soll auf Seiten der IT die Komplexität verringert werden, um Kapazitäten für die Unterstützung der fortschreitenden Digitalisierung zu schaffen.

Nach eingehender Analyse hat sich Tamedia für die Produktsuite Google Apps for Work entschieden. Google Apps for Work ermöglicht die einfache und effiziente Kommunikation und Kollaboration zwischen allen Mitarbeitenden und mit externen Partnern. Das Projekt startete im Mai 2015 und konnte nach dem erfolgreichen Go-Live aller 3’000 Mitarbeitenden am 9. November 2015  abgeschlossen werden.

Mit der Hilfe des Google Apps Premier Partners Wabion wurden sämtliche E-Mails, Kalender und Kontakte zu Google migriert, so dass den Mitarbeitenden von Beginn weg alle Daten wieder vollumfänglich zur Verfügung standen. Im Rahmen eines Change-Programms wurden sämtliche Mitarbeitenden auf den Wechsel sensibilisiert, vorbereitet und geschult.